Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens
Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens

Genua

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen

Genua - vom Hafen aus gesehen
Genua - vom Hafen aus gesehen
Alle Fotos auf dieser Seite: Wolfgang Pruscha

Genua in Kürze:

Genua - zur besseren Orientierung:

Stadtplan online
von Genua (Ligurien):

Stadtplan online von Genua

Entfernungen von Genua:

Unterkünfte in Genua und andere Reservierungen:


Genua - Piazza De Farrari Genua - Piazza De Farrari Die "Piazza De Farrari" im Zentrum der Stadt

Was man über Genua wissen sollte:

Zwischen dem Meer und dem Apenninengebirge gelegen, zieht sich die Stadt auf einem schmalen Küstendstreifen über 30 km an der italienischen Riviera entlang. Es ist eng in der Stadt, weiträumige Plätze sind selten im Zentrum, verwinkelte Gässchen gibt es dagegen überall. Die Wohnhäuser sind in der Regel 7-8 Stockwerke hoch und selbst die Prachtstraße Genuas, die Via Garibaldi ist gerade mal 7,5 m breit und die da zu bewundernden herrlichen Renaissancepaläste leiden etwas unter dieser Enge.

Die Stadt hat einen der bedeutendsten Häfen des Mittelmeerraums, sehr beliebt als Ausgangspunkt für Kreuzfahrten im Mittelmeer. Von hier aus gibt es auch viele Fährverbindungen nach Korsika, Sardinien, Sizilien, Elba und andere Mittelmeerinseln.

Genua hat eine der ätesten Universitäten Italien, sie wurde schon 1471 gegründet. Im Mittelalter war die Stadt eine der 4 italienischen Seerepubliken (neben Venedig, Pisa und Amalfi) und eine der mächtigsten Handelstädte Italiens. Die Stadt hatte ihre politische und kulturelle Blütezeit im 16. und 17. Jahrhundert, unter dem Dogen und Flottenadmiral Andrea Doria.

Genua hat in den letzten 20 Jahren einen tiefgreifenden Wandel durchlebt, den man am besten am Porto Antico, dem alten Hafen erkennen kann. Früher Zentrum der Wirtschaft und des Handels ist er heute ein touristischer Hafen für hunderte von Booten und Yachten und ein Kulturzentrum, der mit dem berühmten Meerwasseraquarium und anderen Museen zu einem der Hauptanziehungspunkten des Tourismus in Nordwestitalien geworden ist. Im Jahr 1992, zum 500. Jubiläum der Entdeckung von Amerika durch den in Genua geborenen Christoph Kolumbus, gab es hier die Weltausstellung Expo'92 und 2004 war Genua Kulturhauptstadt Europas.

Genua besichtigen - mit Kindern:

Das Aquarium von Genua Das Aquarium von Genua Das Meerwasseraquarium von Genua - das größte und schönste Europas
Ihre Kinder werden begeistert sein: Genua bietet neben dem Aquarium noch ein zweites Museum, das übrigens gleich daneben liegt: das Galata - Museo del Mare (Meeresmuseum), das sowohl die Großen wie auch die Kleinen in den Bann zieht. Den Höhepunkt bildet für die Kleinen allerdings die Città dei Bambini (Stadt der Kinder), ebenfalls wenige Meter neben dem Aquarium, wo den Kindern auf spielerische Weise die Welt des Wassers und die der Technik nahe gebracht wird. Mehr dazu auf den Seiten:

Was man in Genua sehen sollte:

Genua - Via Garibaldi Genua - Via Garibaldi Die Via Garibaldi mit den herrlichen Palästen "Palazzo Bianco" (links) und "Palazzo Rosso" (rechts)

Viele andere Fotos und Infos über Genua:

Über Ligurien siehe auch:


Wie ist das Wetter in Ligurien?
Das Wetter in anderen Städten von Ligurien
Kulinarisches aus Ligurien
Kulinarisches aus Ligurien
Italienisch-Sprachkurse in Ligurien
Italienisch-Sprachkurse in Ligurien

Besichtigungen, Touren und Aktivitäten in Genua:


Mehr Tipps in Ligurien anzeigen

Mehr Tipps in Ligurien anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:


Ihr Kommentar zu dieser Seite
Bis jetzt gibt es keine Kommentare.

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen


© 2022 Wolfgang Pruscha

Impressum