Reise nach Italien - Deutsches Italienportal

Parma

Parma
Der "Palazzo del Governatore" an der Piazza Garibaldi
Foto:  Herbert Ortner

Parma in Kürze:

  • geographische Lage: am Fluss Parma gelegen (einem Nebenfluss des Po), zwischen der Poebene und dem Apenninen-Gebirge
  • Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Parma
  • Region: Emilia-Romagna
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 57 m
  • Einwohner: 177.200
  • Ausländeranteil: 12,9%
  • Wirtschaft: Nahrungsmittelindustrie, Universität, Tourismus
  • typische Produkte: Parmaschinken, Parmigiano-Käse
  • Autokennzeichen: PR
  • deutsche Partnerstadt: Worms

Zur besseren Orientierung:


Der Dom von Parma und das achteckige Baptisterium
Foto:  Carlo Ferrari

Was man über Parma wissen sollte:

Der autofreie Domplatz mit dem romanischen Dom Santa Maria Assunta und dem achteckigen, aus rosa Marmor gebauten Baptisterium bildet ein einzigartiges architektonisches Ambiente und ist zu Recht der Stolz der Stadt. Hier sollte ein Spaziergang zur Erkundung der Stadt beginnen. Oder auch am Piazza Garibaldi, dem eleganten Treffpunkt der Bürger Parmas, mit seinen zahlreichen Bars, Cafes und Restaurants, vor der Kulisse des ehemaligen Regierungspalastes (Palazzo del Governatore).

Für ungefähr 200 Jahre, von 1545 bis 1731 war Parma Residenz der einflussreichen Familie Farnese, deren Mitglieder vom Papst zu Herzögen von Parma und Piacenza erhoben wurden. In dieser Zeit und im darauffolgenden Jahrhundert der Herrschaft der französischen Bourbonen wurde Parma zu einer der wichtigsten Städte Italiens und wurde um zahlreiche Kunstschätze und städtebauliche Verschönerungen bereichert. Der Spaziergang durch die Altstadt macht klar, dass diese Blütezeit in Parma ebenso präsent ist wie die im Bewusstsein der Stadt unvergessene Herrschaft der österreichischen Kaisertochter und Frau von Napoleon Marie Louise (1815-1847), unter deren Regierung das berühmte Opernhaus Teatro Regio erbaut wurde und die auch heute noch in Parma sehr beliebt ist. Ihre Schokoladenbüste findet man in allen Konditoreien und Delikatessengeschäften der Stadt, neben denen der berühmten Musiker, die hier verehrt werden.

Denn Parma ist auch eine Stadt der Musik. Das Opernhaus (Teatro Regio) ist berühmt für seine Verdi-Opern, das Geburtshaus von Arturo Toscanini erinnert an den weltberühmten italienischen Orchesterdirigenten und auf dem Friedhof Villetta di Parma befindet sich das immer mit frischen Blumen geschmückte Grab des "Teufelsgeigers" Nicolò Paganini.

Die traditionsreiche Universität (1117 gegründet) mit ihren 30.000 Studenten gibt der Stadt zusätzlich noch ein jugendlich-dynamisches Flair, das zusammen mit ihrem Traditionsbewusstsein den einzigartigen Reiz Parmas ausmacht. Parma ist auch wirtschaftlich eine dynamische Stadt. Sie ist ein bedeutendes Zentrum der italienischen Lebensmittelindustrie: nicht nur der Parmaschinken und der Parmesankäse (Parmigiano Reggiano) sind hier zu Hause, auch die international bekannte Firma Barilla hat hier ihren Sitz.

Der Eingang der Zitadelle (Cittadella) am Rand der Altstadt
Foto:  Lex2

Was man von Parma sehen sollte:

  • den 1106 geweihten romanischen Dom Santa Maria Assunta,
  • das ebenfalls am Domplatz zwischen 1196 und 1270 erbaute achteckige Baptisterium aus rosa Marmor,
  • Piazza Garibaldi mit dem Palazzo del Governatore,
  • das "Teatro Farnese" von 1628) im Palazzo Pilotta,
  • die Nationalgalerie im Palazzo Pilotta, mit Gemälden von Beato Angelico, Canaletto, Correggio, Guercino, Leonardo da Vinci, Parmigianino, Tintoretto und anderen,
  • das Teatro Regio, eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt, eingeweiht im Jahr 1829,
  • das Geburtshaus von Arturo Toscanini,
  • die beiden Renaissance-Kirchen San Giovanni Evangelista und Santa Maria della Steccata,
  • den Herzogspalast (Palazzo Ducale) mit seinem schon im 16. Jahrhundert angelegten, weitläufigen Park,
  • die Festungsanlage Cittadella aus dem 16. Jahrhundert.

Die typischen Produkte von Parma: der Parmaschinken (links)
und der Parmesankäse (Parmigiano Reggiano, rechts)
Fotos:  BMK / Sputnikcccp

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterkünfte in Parma:

Wie ist das Wetter in Parma?

WetterOnline
Parma

Diese Seite kommentieren:

Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Entdecken Sie die schönsten Reiseziele:

Empfehlung:

Kostenloser Newsletter:

Alle Kapitel von www.reise-nach-italien.de:

Städte und Landschaften  Alles für Ihre Italienreise  Politik und Gesellschaft  Italienische Geschichte
Italienische Sprache  Kunst und Kultur  Italienische Küche  Italiener und Deutsche

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2016


Contatto e copyright