Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens
Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens

Rimini

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Der Strand von Rimini
Rimini ist bekannt vor allem für seinen Strand, die Stadt hat aber noch viel mehr zu bieten.
Foto: Piinna

Rimini in Kürze:

Rimini - zur besseren Orientierung:

Stadtplan online von Rimini
Stadtplan online von
Rimini (Emilia Romagna)

Entfernungen von Rimini:

Entfernungstabellen
Deutschland - Italien

Rimini - Reservierungsservices:

Hotels und B&B in Rimini
Hotels und B&B
Ferienwohnungen in Rimini
Ferienwohnungen
Flüge nach Italien buchen
Flüge
Günstig Parken am Flughafen
Parken am Flughafen
Mietwagen in Emilia-Romagna
Mietwagen
Busreisen nach Italien
Busreisen
Hotels und B&B in Rimini
Hotels und B&B
Ferienwohnungen in Rimini
Ferienwohnungen
Flüge nach Italien buchen
Flüge
Günstig Parken am Flughafen
Parken am Flughafen
Mietwagen in Emilia-Romagna
Mietwagen
Busreisen nach Italien
Busreisen

Der Tourismus in Rimini:

Der Ausdruck Teutonengrill entstand hier in Rimini, in den 1960er Jahren, als ein Großteil der damals etwa 600.000 Feriengäste aus Deutschen bestand, die sich an den Stränden von Rimini in der Sonne räkelten. Strände gibt es an diesem Teil der Adriaküste reichlich, der von Rimini erstreckt sich über eine Länge von 15 km und ist bis zu 200 m breit. An anderen italienischen Urlaubsorten am Meer haben die Strandabschnitte verschieden Namen, um die Orientierung zu erleichtern, hier in Rimini wurden die 250 "bagni" (Strandbäder) einfach durchnumeriert und mit insgesamt 40.000 Sonnenschirmen ausgestattet.

Natürlich ist es nicht bei 600.000 Gästen geblieben, im Jahr 2017 wurden über 3,5 Millionen Ankünfte in Rimini und Umebung gezählt. Die Deutschen kommen immer noch, auch wenn es prozentual weniger sind als am Amfang des Touristenbooms: heute kommen immer mehr Gäste aus Russland und anderen Ländern Osteuropas. Und auch die touristischen Infrastrukturen wurden stetig erweitert und perfektioniert.

Abgesehen von Tausenden von Hotels und Ferienwohnungen, Hunderten von Restaurants und Geschäften befinden sich heute in Rimini Italiens größter Miniaturpark, der Italia in Miniatura, in dem neben den Bauwerken Italiens auch andere europäische Bauwerke im Miniaturformat ausgestellt sind. Beliebt bei Jung und Alt sind auch der Freizeitpark Fiabilandia und das Riesenrad. Ebenso ist Rimini bekannt für sein lebhaftes Nachtleben, die vielen Diskotheken, die vor allem an den Wochenenden von Zehntausenden von Jugendlichen besucht werden, die im Sommer auch mit Bussen aus ganz Norditalien anreisen.

Aber Rimini ist nicht nur das...

Aber Rimini ist nicht nur das, was sich täglich am Strand und an der Strandpromenade Lungomare abspielt. Ein Stück weiter vom Meer entfernt befindet sich die Altstadt von Rimini, wo es deutliche Zeugnisse davon gibt, dass die Stadt schon zur Römerzeit ein wirtschaftliches und politisches Zentrum darstellte, die dann später, im 15. Jahrhundert zur Zeit der Renaissance, ihre Blütezeit erlebte. Von der kurzen Zeit, in der Rimini eine freie Stadtrepublik war, zeugen die historischen Paläste an der Piazza Cavour, dem Hauptplatz der Altstadt, das mächtige Castello Sigismondo und der Tempio Malatestiano, die auch bei einem nur kurzen Besuch der Stadt nicht ausgelassen werden sollten.

Der berühmteste Sohn der Stadt ist der Filmregisseur Federico Fellini, der Rimini liebte und der jeden Sommer hier verbrachte. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof im Ortsteil Rivabella. Nach ihm ist auch ein Park der Stadt und der Flughafen von Rimini benannt. Natürlich ist ihm auch ein Museum gewidmet - ein Muss für alle Filmfreunde.

Was man in Rimini sehen sollte:

Rimini: Die "Piazza tre Martiri"
Die "Piazza Tre Martiri", einer der wichtigsten Plätze von Rimini
Foto: RiminiCity

Rimini: Der "Palazzo dell'Arengo"
Der "Palazzo dell'Arengo" an der Piazza Cavour, dem Hauptplatz der Altstadt
Foto: Il Malatestiano

Rimini: Der unvollendete "Tempio Malatestiano"
Der unvollendete "Tempio Malatestiano" in dessen Inneren zahlreiche erstrangige Kunstwerke zu bewundern sind.
Foto: Flying Russian

Rimini: Der "Arco di Augusto"
Der "Arco di Augusto", der älteste Triumphbogen Italiens, erbaut 27 v.Chr.
Foto: Emilio Salvatori

Rimini: Das "Castello Sigismondo"
Das mächtige "Castello Sigismondo" aus dem 15. Jahrhundert
Foto: Congolandia

Besichtigungen, Touren, Aktivitäten in Rimini:

Mehr Besichtigungen, Touren
und Aktivitäten in Rimini anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Reiseführer von Emilia-Romagna
Reiseführer
Emilia-Romagna
Reiseführer von Italien
Reiseführer
Italien
Straßenkarten von Italien
Straßenkarten
Italien
Wanderführer von Italien
Wanderführer
Italien
Mit dem Auto in Italien
Mit dem Auto
in Italien
Reservierungsservices und praktische Tipps für Ihren Italienurlaub
Services für die
Italienreise
Die Geographie Italiens
Geographie
Italiens
Geographische Namen auf italienisch und deutsch
Städtenamen
italienisch
Kulinarische Spezialitäten aus der Region Emilia-Romagna
Kulinarische Spezialitäten
aus Emilia-Romagna
Alle anderen Seiten über Emilia Romagna
Alle anderen Seiten
über Emilia Romagna

Ihr Kommentar zu dieser Seite
Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Zum achten Mal in Folge:
Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2021


© 2021 Wolfgang Pruscha

Impressum