TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis - 7 Euro netto

www.reise-nach-italien.de

Reise nach Italien - Deutsches Italienportal

Capri - "Inkarnation der Schönheit"

Vulkantouren in Italien: Ätna, Stromboli, Vesuv

Ravello - Costiera Amalfitana

Ischia

Wandern
auf Ischia

Capri

Cilento - Reisebericht

Paestum - Reisebericht

Spaziergang
durch Neapel

Auf der Suche
nach Neapel

Hotels in Neapel

Hotels an der Amalfiküste

Hotels im Cilento

Hotels in Kampanien

Ferienwohnungen in Kampanien

Dialekte Kampaniens

Sprachschulen in Kampanien

Das Wetter in Kampanien

Die Regionen von Italien

Aostatal, Piemont

Ligurien

Lombardei

Trentino-Südtirol

Venetien

Venedig

Gardasee

Friaul Julisch Venetien

Emilia-Romagna

Toskana

Florenz

Umbrien

Marken

Abruzzen

Molise

Rom

Latium

Kampanien

Kalabrien

Apulien

Basilikata

Sizilien

Sardinien

Newsletter

Impressum

Neapel mit Pompei und Amalfiküste. Reiseführer.

Marco Polo: Reiseführer Golf von Neapel


Mehr Bücher über Italien...

Home > Städte und Landschaften > Kampanien > Capri
Abseits vom Massentourismus findet der Besucher auf Capri auch heute noch das, was den russischen Dichter Turgenjew vor über hundertfünfzig Jahren dazu führte, Capri als "die Inkarnation der Schönheit" zu preisen. Artikel von Ursula Wiegand.


Die Via Krupp
Foto: Ursula Wiegand

Capri und die Via Krupp

Capri und sein Schmuckstück, die Via Krupp, sind vom Pech verfolgt. 32 Jahre lang war diese faszinierende Straße gesperrt, polterten doch immer wieder Gesteinsbrocken von den steilen Felswänden, an denen sie in engen Serpentinen von den Augustusgärten hinab zur Marina Piccola führt. Sieben Millionen Euro waren ausgegeben worden, um diese einmalige Touristenattraktion endlich sicher zu machen.

Aber schon die Wieder-Eröffnungsfeier am 28. Juni 2008 stand unter einem ungünstigen Stern. Erst strahlend blauer Himmel, doch dann entlud sich ein heftiges Gewitter. Die teuren Kleider und Frisuren der angereisten Prominenz gingen baden, und dieses Pech ist der Via Krupp offenbar treu geblieben.
Denn schon einen Monat später musste die Straße erneut gesperrt werden - wieder wegen Steinschlag. Und im Februar 2009 zerstörte ein Erdrutsch nicht nur die am pittoresken Serpentinenweg gelegene Villa Krupp sondern auch die Hoffnungen auf dessen baldige Wiedereröffnung.

Ursula Wiegand, die Autorin dieses Artikels, ist eine erfahrene Reise-
und Kulturjournalistin, die für
diverse Blätter arbeitet.
Italien gehört zu ihren Lieblingszielen.

Der Industrielle Friedrich Alfred Krupp (1854-1902) hatte die Straße von 1900-1902 bauen lassen und auch den größten Teil der Finanzierung übernommen. Denn Krupp, der „Kanonenkönig“ aus Essen, liebte Capri und das dortige schlichte Leben. Immer wieder öffnete er zum Wohle der Insel die Brieftasche. Unter einfachen und ehrlichen Menschen, so meinte er, wollte er glücklich sein. Gerne verbrachte er dort Wintermonate und betrieb Meeresforschung.


Alfred Krupp (1854-1902)

Capri, zuvor kaum beachtet, kam durch Krupp in Mode. Wohlhabende wie er quartierten sich im Hotel Quisiana ein, der damals einzigen Nobelherberge und noch immer die Nr. 1. Die steigende Zahl von Besuchern verhalf den zuvor bitterarmen Capresen zu Wohlstand. Krupp, dem Initiator und großen Gönner, haben sie es nicht gedankt. Im Gegenteil. Es kam zu einer Verleumdungskampagne. Angelpunkt war eine Höhle an der Marina Piccola, in der Krupp mit Freunden kleine Feste feierte. Die Rede war von Sex-Orgien mit Jünglingen, die aber nie bestätigt wurden. Krupp kehrte zu seiner Familie zurück, um diese Anschuldigungen zu widerlegen. Dazu kam es nicht mehr. Wenige Tage später starb er, ob durch eigene Hand oder eine Herzattacke, ist ungeklärt.


Der Hafen von Capri
Foto: Wikipedia

Wenn in Capri die rote Sonne im Meer versinkt...

Diese alten Geschichten waren vergessen, als in den fünfziger Jahren der Song „Die Caprifischer“ zum Welterfolg wurde. Alle trällerten „Wenn in Capri die rote Sonne im Meer versinkt.“ Erneut reisten die Urlauber begeistert nach Capri und tun es immer noch, egal ob mit oder ohne Via Krupp. Nicht nur die Reichen und Schönen, sondern auch sonstige Italien-Fans. Etwas elitär ist die Insel immer noch und für Massentourismus glücklicherweise zu klein. „Ballermann“ hat dort keine Chance. Trotz der Tagesausflügler konnte sich Capri seinen Charme und seine Magie bewahren. Wenn diese Kurzbesucher weg sind, gehört die Insel wieder ihren Liebhabern.

Geschichtsinteressierte zieht es zur “Scala Fenicia“, der Phönizischen Treppe. Andächtig schreiten sie die Stufen aus dem 5. Jahrhundert v.Chr. hinauf und hinab. Bis 1874 war diese Treppe die einzige Verbindung vom Haupthafen Marina Grande nach Anacapri. Dieser Teil der Insel ist noch immer ruhig. Nur wenige Interessierte betrachten den Majolika-Fußboden von 1761 im Kirchlein San Michele. Dargestellt ist die Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies, das nur so wimmelt von allerlei komischem Getier. Der Löwe guckt wie eine Schmusekatze, der Hund mit dem langen Ringelschwanz blickt eher streng. Eva ringt noch die Hände, während Adam tatendurstig davon stürmt.


Der Majolika-Fußboden im Kirchlein San Michele
Fotos: Ursula Wiegand

Die weitaus meisten Besucher fahren vom Hafen Maria Grande mit der Funiculare (Seilbahn) hinauf ins Dorf Capri und landen auf der “Piazzetta“. Wer hier zu Füßen des alten Glockenturms einen Cappuccino schlürfen möchte, muss sich sputen. Schnell sind schon morgens die Tische und Stühle besetzt.

Doch bitte nicht sitzen bleiben oder nur in mondänen Boutiquen stöbern, sondern hinaufwandern zur Villa Jovis, dem einstigen Palast von Kaiser Tiberius im Nordosten der Insel. Vielleicht soll der steinerne Jüngling an einem Felsen hoch über den Fluten an ihn erinnern. Schon der Weg vorbei an prächtigen Villen und Gärten bietet besondere Eindrücke. Es folgen Weingärten, blühende Wiesen, sturmzerzauste Pinien und schließlich die Palastfragmente. Vom wertvollen Inventar der Bauten blieb jedoch nichts an Ort und Stelle. „Alles geklaut,“ sagt die Inselführerin. Für diesen Verlust entschädigt die fabelhafte Aussicht aufs schimmernde Meer.


Die Faraglioni-Felsen, das Wahrzeichen von Capri
Foto: Ursula Wiegand

Übertroffen werden solche Bilder nur noch vom Blick auf die Faraglioni, Capris Wahrzeichen. Es sind drei Felsnadeln, die bis zu 109 Meter aus den Fluten ragen. Abends werden sie von der sinkenden Sonne vergoldet. Vielleicht hatte der russische Dichter Turgenjew diese Felsen vor Augen, als er Capri als „die Inkarnation der Schönheit“ pries.

Für viele Besucher verdient auch die Blaue Grotte ein solches Lob, selbst wenn dort vormittags Andrang herrscht. Zahlreiche Boote wollen dann mit ihren Passagieren hinein. Die müssen sich vor der niedrigen Öffnung lang legen, um ihre Köpfe zu retten. In letzter Sekunde duckt sich auch der Skipper. Dann ein erstauntes Ah und Oh, leuchtet doch drinnen das Wasser tatsächlich in einem ganz unwahrscheinlichen Blau.

Text: Ursula Wiegand


Die berühmte blaue Grotte
Foto oben: Ursula Wiegand - Foto unten: Wikipedia

Unterkünfte auf Capri und Umgebung:

Hotels auf Capri
Hotelreservierung online. Einfache Reservierung, Zahlung erst am Urlaubsort!
Ferienwohnungen an Lder Amalfiküste und auf Capri
Mit Fotos und ausführlichen Beschreibungen.

Die Anreise nach Capri:

Straßenkarte online von Capri und Umgebung
Service von Google-maps.
Billigflüge nach ItalienFlüge nach Italien
Flüge nach Italien und in andere Länder der Welt. Auch für kleine Geldbeutel.

Wichtig zu beachten:

Ab Neapel fahren mehrmals täglich Schnellboote nach Capri. Autos dürfen die Besucher nicht auf die Insel bringen. Dort gibt es aber gute Busverbindungen.

Offizielles Tourismusbüro:

Wie ist das Wetter auf Capri?

Azienda Autonoma Cura Soggiorno
e Turismo Isola di Capri

Capri: Piazza Umberto I
Tel. 0039 081 8370686
Anacapri: Via G. Orlandi, 59
Tel. 0039 081 8371524
information@capri.it

Das Wetter
in anderen Städten Italiens

Kostenloser Newsletter:

Die Neuigkeiten dieser Website - alle 4-6 Wochen

Inhaltsverzeichnisse (etwa 650 Seiten):

Italien - Städte und Regionen

Italiener, italienische Gesellschaft, Sprache und Kultur

Hotels an der Amalfiküste

Hotels an der Amalfiküste


Hotels in Italien

Hotelsuche
in ganz Italien


Ferienwohnungen in Kampanien

Ferienwohnungen in Kampanien


Billigflüge nach Italien

Billigflüge
nach Italien


Busreisen nach Italien

Busreisen
nach Italien


Last-Minute Reisen

Last Minute
Reisen


Mietwagen buchen in Italien Mietwagen in Italien im Preisvergleich

Mietwagen
in Italien


Campingurlaub in Italien

Alles für Camping und Caravan


Reiseversicherungen Reiseversicherungen

Versicherungs-schutz im Ausland


Bücher:
Reise und Abenteuer


Sprachurlaub in Italien

Sprachurlaub
in Italien

 

Lastminute-Express.de