Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens
Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens

Der Petersdom und der Petersplatz

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Der Petersplatz:

Der Petersplatz in Rom
Foto: Leinad
Der Blick von der Kuppel des Petersdoms auf den Petersplatz (Piazza San Pietro) ist spektakulär. Der Platz mit den beiden begrenzenden Kolonnaden wurde von Gian Lorenzo Bernini zwischen 1656 und 1667 anglegt. Die größte Breite des Platzes beträgt 240 Meter, die Tiefe 340 Meter. Bei besonderen Gelegenheiten, wenn der Papst von einem Balkon des Petersdoms spricht, ist der Platz voll von Tausenden von Menschen. In der Mitte des im Zentrum leicht abgesenkten Platzes steht ein Obelisk, der vorher im Circus des Nero stand, in dem der Überlieferung nach Petrus hingerichtet wurde.
Der Petersplatz in Rom
Foto: Wolfgang Pruscha
Der Platz wirkt besonders eindrucksvoll durch die beiden imposanten absolut symmetrischen Säulenkolonnen, die den Platz harmonisch umrahmen und die die Staatsgrenze zwischen dem Vatikan und Italien darstellen. Die Kolonnaden bestehen aus 284 fünfzehn Meter hohen Säulen, die vierreihig angeordnet sind.

Der Petersdom:

Rom, Petersdom
Foto: Sebastianus.1986
Der Petersdom wurde zwischen 1506 und 1590 gebaut, die wichtigsten Künstler und Architekten der Zeit (z.B. Bramante, Raffael, Michelangelo und Bernini) waren als Baumeister am Bau beteiligt. Finanziert wurde der Bau mit dem Peterspfennig und mit dem Handel von Ablassbriefen, dies war letztlich mit ein Auslöser für die Reformation.
Der Innenraum des Petersdoms
 Foto: Mister No
Der Innenraum des Petersdoms hat überwältigende Ausmaße, die mit einem Foto nur ungenügend widergegeben werden können: das Hauptschiff ist 186 m lang und 45 m hoch. Hier finden etwa 20.000 Menschen Platz.
Der Papstaltar im Petersdom
Foto: Jebulon
Der Hauptaltar der Kirche wurde 1613 errichtet, über dem Grab des Apostels Petrus. Dieser Altar ist dem Papst vorbehalten. Über dem Altar ist ein Baldachin, er steht auf vier gedrehten und verzierten Bronzesäulen, die rund 20 m hoch sind. Hoch über dem Baldachin ist die Kuppel.
Die 'Pietà' von Michelangelo
Foto: Stanislav Traykov
Im Inneren des Doms befindet sich auch die "Pietà", eines der Meisterwerke des erst 24jährigen Michelangelo (1489-1490). 1972 wurde die Pietà bei einem Attentat schwer beschädigt, nach der Restaurierung wurde sie dann hinter Panzerglas wieder aufgestellt. In der Sakristei der Basilika St. Peter (links vom Altar) gibt es eine Nachbildung der Pietà, die man aus nächster Nähe betrachten kann.
Die Kuppel des Petersdoms
Foto: Wolfgang Pruscha
Die spektakuläre Kuppel des Petersdoms (24 m Durchnesser, 71 m Umfang und 119 m hoch) wurde von Michelangelo nach dem Vorbild des Pantheons geplant.

Die Öffnungszeiten des Petersdoms:

Täglich von 7.00 Uhr - 19.00 Uhr, im Winter bis 18.00 Uhr. Bei Gottesdiensten kann sie für Touristen geschlossen sein. Der Eintritt ist frei. Eintritt nur in langen Hosen oder Röcken und mit bedeckten Schultern.
 
Eintritt zur Kuppel: ohne Lift 551 Stufen 8 €, mit Lift nur noch 320 Stufen 10 €. Zugang täglich ab 8.00 Uhr, im Sommer bis 17.00 Uhr, von Oktober bis März bis 16.00 Uhr.

Es empfiehlt sich, Führungen im Petersdom und Aufstiege zur Kuppel ohne Wartezeiten online zu reservieren.

Siehe auch:



Besichtigungen, Touren, Aktivitäten im Vatikan:

Mehr Besichtigungen, Touren
und Aktivitäten in Rom anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Vatikan - Weltmacht im Zwielicht   Die Geheimnisse des Vatikans   Die Geheimnisse des Vatikans   55 1/2 Orte im Vatikan, die man gesehen haben muss  
Kirchenstaat und Vatikan
Geschichte, Gegenwart, Hintergründe
Reiseführer von Rom
Reiseführer
Rom
Reiseführer von Italien
Reiseführer
Italien
Straßenkarten von Italien
Straßenkarten
Italien
Wanderführer von Italien
Wanderführer
Italien
Alle anderen Seiten über die Stadt Rom
Alle anderen Seiten über
die Stadt Rom

Ihr Kommentar zu dieser Seite
Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Zum achten Mal in Folge:
Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2021


© 2021 Wolfgang Pruscha

Impressum