Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens
Reise nach Italien - Die schönsten Städte und Regionen Italiens

Palestrina

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Website empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Website empfehlen

Eine Gasse in Palestrina
Eine Gasse in Palestrina. Der größte Teil der Altstadt besteht aus Treppen, was den Besuch etwas anstrengend macht. Aber er lohnt sich.
Foto: FelixH

Palestrina in Kürze:

Palestrina - zur besseren Orientierung:

Palestrina - Stadtplan online
Stadtplan online
von Palestrina (Latium)

Entfernungen von Palestrina:



Was man von Palestrina wissen sollte:

Die kleine, historische Stadt Palestrina (22.000 Einwohner) liegt etwa 45 Kilometer östlich von Rom und ist ein lohnendes Ziel für Kultur- und Naturliebhaber. Bereits von weitem sieht man das terrassenförmig angelegte antike Heiligtum der Fortuna Primigenia am steilen Monte Ginestro, auf dessen oberster Ebene sich heute der Palast Barberini befindet, von dem man eine traumhafte Aussicht über die Region Latium hat. Heute ist hier das Nationale Archäologische Museum untergebracht. Die meisten Besucher kommen wegen dieser überwältigenden Anlage nach Palestrina.

Bereits im 8. Jahrhundert vor Christus war der Ort besiedelt und besaß eine berühmte Orakelstätte, wo selbst die römischen Kaiser um göttlichen Rat nachfragten. Im Mittelalter geriet das Heiligtum in Vergessenheit und wurde nach und nach von Wohnhäusern ersetzt. Erst durch die von den Bombardierungen des 2. Weltkriegs verursachten schweren Schäden kam das Heiligtum unter den Trümmern wieder zum Vorschein und wurde seitdem teilweise freigelegt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Palestrina - Palazzo Barberini
Der Palazzo Barberini, heute ein wichtiges archäologisches Museum.
Foto: Camelia.boban

Die Ruinen des antiken Heiligtums der Fortuna Primigenia
Die Ruinen des antiken Heiligtums der Fortuna Primigenia
Foto: Zanner

Was man in Palestrina sehen sollte:

Thomas und Heinrich Mann in Palestrina:

Die Freunde der Literatur wird es sicher in die Via Thomas Mann ziehen, wo Thomas Mann und sein Bruder Heinrich Mann die Sommer 1895 und 1897 verbrachten. Damals war Palestrina ein kleines, unbedeutendes Dorf mit etwa 6.000 Einwohnern, wo die beiden Brüder "schattige Ruhe in schweigsamen Hainen" suchten. Sie waren in einer kleinen Pension, der "Casa Bernardini" untergebracht, wovon noch heute ein Eintrag von Thomas Mann in das Gästebuch der Familier Bernardini zeugt.

Heinrich Mann setzte der Stadt mit seinem Roman Die kleine Stadt ein Denkmal. In seinem Lebensabriss schreibt Thomas Mann, dass er in Palestrina mit den Vorarbeiten zu seinem ersten Roman Buddenbrooks begonnen hat. In Thomas Manns spätem Roman Doktor Faustus ist Palestrina übrigens Schauplatz einer Schlüsselszene: der Begegnung der Hauptfigur mit dem Teufel.
Palestrina - Via Thomas Mann
Die "Via Thomas Mann", wo Thomas und Heinrich Mann zwischen 1895 und 1897 viele Monate lang lebten.

Das könnte Sie auch interessieren:


Ihr Kommentar:
Bis jetzt gibt es keine Kommentare zu dieser Seite.

Zum achten Mal in Folge:
Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2021


© 2022 Wolfgang Pruscha

Impressum