Reise nach Italien - Die italienische Gesellschaft
Reise nach Italien - Die italienische Gesellschaft

Die alten Lire-Münzen und Banknoten

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen

10 Cent-Münze aus dem Jahr 1911
Die 10-Cent-Münze aus dem Jahr 1911 (dem 50. Jahrestag der Gründung des italienischen Königreichs), links: König Viktor Emanuel III, rechts: Die Allegorien Italien und Rom
Von der Gründung des italienischen Königreichs im Jahr 1861 bis zum 31. Dezember 2001 war die italienische Lira das gesetzliche Zahlungsmittel in Italien und in San Marino, seit 1929 auch im   Vatikanstaat. Die Untereinheit der Lira, der Centesimo, verlor aufgrund der Entwertung nach dem Zweiten Weltkrieg seine Bedeutung. Bei der Einführung des Euro am 1. Januar 2002 betrug der offizielle Umrechnungskurs 1 Euro = 1.936,27 Lire.

Im folgenden sind die Münzen und Banknoten dargestellt, die im letzten Jahr der Gültigkeit der Lira in Italien (2001) noch im Umlauf waren. Münzen zu 5 Lire und zu 10 Lire waren im Jahr 2001 zwar noch gültig, aber schon seit vielen Jahren auf Grund ihes geringen Wertes nicht mehr im Umlauf.

Die Münzen der italienischen Lira (2001):

20 Lire = 0,01 Euro
20-Lire-Münze
Vorderseite:
Eichenzweig, Wertangabe
Rückseite:
Frauenkopf mit Krone aus Weizenähren (Symbol der Republik Italien)
50 Lire = 0,03 Euro
50-Lire-Münze
Vorderseite:
Vulcanus, der römische Gott des Feuers, Wertangabe
Rückseite:
Frauenkopf mit Krone aus Weizenähren (Symbol der Republik Italien)
50 Lire = 0,03 Euro
50-Lire-Münze
Vorderseite:
Baumkrone, Eichenzweig, Füllhorn, Zahnrad, Weintraube, Wertangabe
Rückseite:
Frauenkopf mit Mauerkrone (Symbol der Republik Italien)
100 Lire = 0,05 Euro
100-Lire-Münze
Vorderseite:
Minerva, die römische Göttin des Krieges, Lorbeer, Wertangabe
Rückseite:
Frauenkopf mit Krone aus Weizenähren (Symbol der Republik Italien)
100 Lire = 0,05 Euro
100-Lire-Münze
Vorderseite:
Möwe, Getreideähre, Delfin, Olivenzweig, Wertangabe
Rückseite:
Frauenkopf mit Mauerkrone (Symbol der Republik Italien)
200 Lire = 0,10 Euro
200-Lire-Münze
Vorderseite:
Zahnrad, Wertangabe
Rückseite:
Frauenkopf (Symbol der Republik Italien)
500 Lire = 0,26 Euro
500-Lire-Münze
Vorderseite:
Quirinale-Palast in Rom (Sitz des Präsidenten von Italien)
Rückseite:
Frauenkopf (Symbol der Republik Italien)
1.000 Lire = 0,52 Euro
1000-Lire-Münze
Vorderseite:
Europakarte, Wertangabe
Rückseite:
Frauenkopf mit Mauerkrone (Symbol der Republik Italien)

Die deutsche Wiedervereinigung verschlafen...:

1000 Lire-Münze mit falschen Grenzen
Im Jahr 1997 gab die italienische Münzanstalt eine 1.000-Lire-Münze heraus, die aber schnell wieder aus dem Verkehr gezogen wurde - nachdem allerdings schon einige Millionen davon in Umlauf gebracht waren. Der Grund: Im siebten Jahr nach der Wiedervereinigung war Deutschland auf dieser Münze noch in den alten Grenzen vor 1990, d.h. vor der Wiedervereinigung dargestellt. Ansonsten war sie identisch mit der oben dargestellten (korrigierten) 1000-Lire-Münze. Eine kleine nationale Blamage, Italien entschuldigte sich offiziell und durch die italienischen Medien gingen sarkastische bis belustigte Kommentare. Heute hat diese Münze einen hohen Sammlerwert.

Die Banknoten der italienischen Lira (2001):

1.000 Lire = 0,52 Euro
1000 Lire-Banknote
Vorderseite:
Maria Montessori (1870-1952), italienische Ärztin und Reformpädagogin. Sie entwickelte die Montessoripädagogik
Rückseite:
Kinder, die nach der Montessoripädagogik lernen
2.000 Lire = 1,03 Euro
2000 Lire-Banknote
Vorderseite:
Guglielmo Marconi (1874-1937), italienischer Radio- und Amateurfunk-Pionier, Nobelpreisträger für Physik (1909)
Rückseite:
Das Forschungsschiff Elettra, Sendemasten, ein Telegraf
5.000 Lire = 2,58 Euro
5000 Lire-Banknote
Vorderseite:
Vincenzo Bellini (1801-1835), ein italienischer Opernkomponist
Rückseite:
Eine Szene der Oper "Norma"
10.000 Lire = 5,16 Euro
10000 Lire-Banknote
Vorderseite:
Alessandro Volta (1745-1827), italienischer Physiker, Erfinder der elektrischen Batterie und einer der Begründer der Elektrizitätslehre. Nach ihm wurde die Einheit für die elektrische Spannung ("Volt")benannt.
Rückseite:
Das Museum "Tempio Voltiano" in Como
50.000 Lire = 25,82 Euro
50000 Lire-Banknote
Vorderseite:
Gian Lorenzo Bernini (1598-1680), einer der bedeutendsten italienischen Bildhauer und Architekten des Barock.
Rückseite:
Reiterstandbild, Petersdom
100.000 Lire = 51,65 Euro
100000 Lire-Banknote
Vorderseite:
Caravaggio (1571-1610), ein bedeutender italienischer Maler des Frühbarock.
Rückseite:
"Früchtekorb", ein Gemälde von Caravaggio
500.000 Lire = 258,23 Euro
500000 Lire-Banknote
Vorderseite:
Raffaello Sanzio (1483-1520), ein italienischer Maler und Architekt. Er gilt als einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance.
Rückseite:
"Die Schule von Athen", ein Gemälde von Raffaello Sanzio

Siehe auch:

Das könnte Sie auch interessieren:


Ihr Kommentar zu dieser Seite
Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen


© 2022 Wolfgang Pruscha

Impressum