Reise nach Italien - Urlaub in Italien
Reise nach Italien - Urlaub in Italien

Tipps für Ihren Italienurlaub 2022

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Website empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Website empfehlen

Die "Riviera del Conero", südlich von Ancona
Die "Riviera del Conero", südlich von Ancona, einer der Geheimtipps in Italien
Foto: Beta16
Auch in diesen schwierigen Jahren der Pandemie gehört Italien für die Deutschen zu den beliebtesten Reisezielen für den Sommerurlaub. Die Angebote in Italien sind breit gefächert und so findet jeder Italienreisende Möglichkeiten für die Verwirklichung der eigenen Urlaubsideen. In diesem Artikel finden Sie einige Tipps für Ihren Urlaub in weniger bekannten Regionen und Urlaubsorten Italiens.

Urlaub in Italien trotz Pandemie:

Leider muss auch in diesem Jahr bei den Urlaubsplanunungen weiterhin die Situation der Pandemie berücksichtigt werden. Auch in Italien gibt es weiterhin noch einige Einschränkungen für Touristen. Allerdings sind die zu beachtenden Regeln durch die jüngsten Anpassungen rund um die Pandemie etwas einfacher geworden. Grundsätzlich ist es jetzt möglich, bei Einhaltung der 3G-Regel nach Italien einzureisen. Am einfachsten und unkompliziertesten ist es jedoch, wenn man komplett geimpft oder sogar geboostert ist. Die aktuell geltenden Regelungen für das Urlaubsland Italien kann man auch auf den Seiten des Auswärtigen Amtes nachlesen. Wenn es wegen der Pandemie oder aus anderen Gründen bei der Flugreise nach Italien zu Verspätungen und Verzögerungen kommt, dann sollte man sich vorher unbedingt über eine Flugverspätung Entschädigung informieren.

Urlaubstipp 1: die Region Marken entdecken:

Die Region Marken ist sicher nicht jedem Italienurlauber ein Begriff, obwohl sie in den letzten Jahren auch bei vielen Reiseexperten immer mehr Beachtung findet. Aus diesem Grund sollte man sich vielleicht beim Urlaub in diesem Jahr einfach mal nicht für die Toskana, sondern für die benachbarte Region Marken (auf Italienisch: Le Marche) entscheiden. In dieser Region gibt es genauso wie in der bekannteren Toskana eine Vielzahl von wunderschönen Bergstädten, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Genauso hat man dort als Urlauber aber auch die Möglichkeit eine ganze Reihe von traumhaften Stränden zu entdecken. Ein großer Vorteil ist, dass es in der Region Marken noch deutlich beschaulicher zugeht als etwa in der Toskana.

Urlaubstipp 2: Die Riviera del Conero:

Bei der Riviera del Coneron handelt es sich um einen schönen Küstenabschnitt, der bisher bei den Italienurlaubern noch wenig bekannt ist. Das dürfte sich aber in den kommenden Jahren ändern, denn die Riviera del Conero hat neben traumhaften Buchten auch interessante Sehenswürdigkeiten und schöne Landschaften zu bieten. Ein Geheimtipp ist etwa die Bucht von Portonovo, die sich in einem wunderschönen Naturschutzgebiet befindet. Diese Bucht ist umrahmt von einer besonders grünen Landschaft und hat einen feinen Sandstrand mit klarem Wasser zu bieten.
Wie ist das Wetter in Italien?
Wie ist das Wetter
in Italien?

Urlaubstipp 3: Polignano a Mare (Apulien):

Im Süden Italiens befindet sich die beliebte Urlaubsregion Apulien. Zu den schönsten Städten an der Küste von Apulien gehört zweifellos Polignano a Mare. Der Ort befindet sich auf einem Felsen und dort oben wirken die weißen Häuser besonders spektakulär. Darüber hinaus hat das Städtchen eine ganze Reihe von faszinierenden Grotten zu bieten. In den vergangenen Jahren war der Ort auch mehrfach der Austragungsort des Red Bull Cliff Diving. Bei diesem Wettbewerb bieten insgesamt zwölf Klippenspringer mit Weltklasseniveau spektakuläre Sprünge aus einer Höhe von 24 Metern in die Adria. Wenn man einmal während dieses Wettbewerbs hier am Ort ist, dann sollte man sich diese atemberaubende Veranstaltung nicht entgehen lassen.

Urlaubstipp 4: Otranto (Apulien):

Otranto ist eine kleine Hafenstadt im Süden von Apulien. In diesem Städtchen gibt es bislang nur wenig Tourismus, sodass man als Urlauber hier noch ein authentisches Italien erleben kann. Ein zusätzliches Highlight sind die wunderschönen Strände rund um die Hafenstadt. Das Castello Aragonese in Otranto sollte man unbedingt gesehen haben, von dort kann man den Blick auf das türkisfarbene Meer genießen. Beeindruckend ist auch die Altstadt von Otranto, die inzwischen sogar zu einen UNESCO-Weltkulturerbe ernannt worden ist.

Das könnte Sie auch interessieren:



Zum achten Mal in Folge:
Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2021


© 2022 Wolfgang Pruscha

Impressum