Reise nach Italien - Urlaub in Italien
Reise nach Italien - Urlaub in Italien

Bahnreisen in die Kunststädte Italiens

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Diese Webseite empfehlen

Der Hauptbahnhof von Mailand
Schon viele Bahnhöfe in Italien sind sehenswerte Orte. Hier der Hauptbahnhof von Mailand.
Foto: Luca Aless
Ob bedeutende Kunstschätze aus der Römerzeit, Werke von Michaelangelo, Da Vinci oder Raffael aus der Rennaisance oder barocke Spuren von Bernini und Borromini, Italien bietet für Kunstinteressierte ein wahres Paradies mit einer unschätzbaren Fülle an Werken und Plätzen. Beliebte Kulturzentren wie Florenz, Venedig, Rom, Verona, Pisa oder Mailand haben alle ihren eigenen Charme und sind interessante Ziele für Städtereisen. Gerade für Städtereisen empfiehlt sich die Anreise mit dem Zug, denn der bringt Sie gewöhnlich bis ins Herz der Städte. Und bei einer Bahnreise nach Italien benötigt man auch kein Auto, denn zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrmitteln erleben die Urlauber die Städte ohne Probleme. Wer möchte schon seinen Kurzurlaub im Stau verbringen? Das italienische Bahnnetz ist gut ausgebaut und es gibt Zugverbindungen zwischen allen größeren Städten, so können die Besucher auch während eines Kurzurlaubs mehrere Kunststädte erkunden.

Kulturtrip nach Rom:

Eine Bahnreise nach Rom bringt den Besucher in der Regel zum Bahnhof Rom Termini. Der Hauptbahnhof der italienischen Hauptstadt liegt zentral und weniger als eine halbe Stunde zu Fuß vom historischen Zentrum entfernt. Er ist nicht der einzige Bahnhof in Rom und für viele Reisenden kann auch der Bahnhof Tiburtina emfehlenswert sein, von wo aus Schnellzugverbindungen zu vielen anderen Städten, beispielsweise nach Florenz, führen. Mit den zahlreichen Hinterlassenschaften einer tausendjährigen reichen Vergangenheit gleicht Rom einem lebendigen Museum. Auf den Spuren des antiken Roms besichtigen Kulturinterressierte das riesige Amphitheater Kolosseum und das nahe liegende Forum Romanum. In den immensen Vatikanischen Museen locken nicht nur die Sixtinische Kapelle mit Michaelangelos Fresken, sondern auch die Stanzen des Raffael. Weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten in Rom sind der Petersdom, der Trevi-Brunnen, die Spanische Treppe, das Pantheon oder die Villa Borghese.

Die Modestadt Mailand erkunden:

Der geschäftige und zentral gelegene Hauptbahnhof Piazza Duca d'Aosta in Mailand wurde 1931 fertiggestellt und gilt mit seinen Figuren- und Mosaikdekorationen als einer der schönsten und größten Europas (siehe Foto oben). Bahnreisende können sich von hier aus schnell auf Entdeckungstouren in diese Weltstadt begeben. Mailand ist als Modemetropole weltberühmt, ist aber auch eine der interessantesten Städte für Kulturliebhaber. Die vermutlich bekannteste Sehenswürdigkeit ist der Mailänder Dom. In der Kirche Santa Maria delle Grazie bestaunen Kulturliebhaber eines der berühmtesten Gemälde der Welt: Da Vinci's "Abendmahl". Leonardo da Vinci war auch am Bau der Burg Castello Sforzesco beteiligt. In Mailand finden Besucher viele weitere wunderschöne Galerien, Museen und Kirchen, in denen einige der wertvollsten und bedeutendsten Kunstwerke der Welt untergebracht sind.

Mit dem Zug in die Kulturstadt Florenz:

Florenz - Ponte Vecchio
Die Ponte Vecchio Brücke über den Fluss Arno ist eins der Symbole von Florenz.
Foto:
GeorgianaMares
Vom mitten in der Stadt gelegenen Hauptbahnhof Santa Maria Novella aus spazieren die Besucher durch enge Gassen, um das historische Zentrum zu erreichen. In Florenz reihen sich viele kulturell bedeutende Gebäude aneinander wie der Dom Santa Maria del Fiore mit der berühmten Kuppel von Brunelleschi, dem Glockenturm von Giotto und dem Baptisterium San Giovanni. Kulturinteressierte Besucher werden von der Stadt mit ihren Renaissancepalästen schnell in den Bann gezogen. Bedeutende Werke von Künstlern wie Raphael, Giotto, Botticelli, Tizian oder Caravaggio sind in den Uffizien, der "Schatzkammer der Medici" ausgestellt.
Wie ist das Wetter in Italien?
Wie ist das Wetter in Italien?

Was nicht fehlen darf - die Lagunenstadt Venedig:

Der Bahnhof Santa Lucia ist der ideale Ausstiegspunkt ist, um zu Fuß oder mit einem der Wasserbussen ins Zentrum zu gelangen. Die Stadt beeindruckt nicht nur mit ihren zahlreichen Brücken wie der Rialtobrücke und den Kanälen, sondern auch mit unzähligen kulturell bedeutenden Gebäuden und Plätzen. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Venedigs zählen der Dogenpalast, die Basilika San Marco und der Glockenturm am Markusplatz und die zahlreichen interessanten Museen wie die Galleria dell'Accademia mit der größten Sammlung venezianischer Maler oder das Peggy Guggenheim Museum mit Werken von Picasso, Kandinsky und anderen Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Andere Kulturstädte Italiens:

Andere Kulturstädte Italiens, die leicht mit den Zug zu erreichen sind, sind z.B. Padova, die Stadt des Heiligen Antonius, Pisa mit dem berühmten Schiefen Turm und Siena, wo die gesamte Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Die Liste auf dieser Seite stellt natürlich nur eine kleine Auswahl der zahlreichen Kulturstädte Italiens dar, mehr dazu finden Sie hier.

Unterkünfte und andere Reservierungen in Italien:


Das könnte Sie auch interessieren:



Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen


© 2022 Wolfgang Pruscha/strong>

Impressum