Reise nach Italien - Deutsches Italienportal

Rundreise durch Italien

  

Mailand, Elba, Toskana: reiche Kulturstätten, bezaubernde Strände, wunderbare Landschaften -
bei einer Rundreise durch Italien kann man alles miteinander verbinden
Fotos: MarkusMark / PhiliTizzani / Wolfgang Pruscha

Warum nicht mal eine Rundreise mit dem Mietwagen?

Italien lädt Touristen vor allem durch seine vielfältigen Landschaften, die zahlreichen Kulturstätten und - nicht zu vergessen - die malerischen Strände ein. In der Regel muss man sich bei einem Italienurlaub entscheiden, was man sehen will und welche Art von Urlaub man genießen möchte: einen entspannten Badeurlaub, einen Wanderurlaub durch die bezaubernden Landschaften oder einen Trip durch die Kulturmetropolen mit ihren Museen und Sehenswürdigkeiten. Eine Rundreise, bei der man die verschiedenen Urlaubstypen kombiniert, kann dagegen eine interessante Alternative sein.

Da die öffentlichen Verkehrsmittel in Italien nicht gerade vorbildlich funktionieren, sollte sich nach Alternativen umsehen. Ideal für eine Rundreise ist natürlich das Auto. Da aber nicht jedes Auto komfortabel auf Langstrecken ist, und da man sich im Urlaub auch mal verwöhnen lassen sollte, ist zum Beispiel eine Rundreise durch Italien mit dem Mietwagen zu empfehlen. In diesem Fall kann das Auto ganz nach den eigenen Bedürfnissen gebucht werden. Ein sportliches Cabrio wird Ihren Urlaub unvergesslich machen, doch auch die pragmatische Lösung, z.B. ein komfortabler Kombi, ist bestens für die Rundreise durch Italien geeignet.

Die Qual der Wahl beim Buchen eines Mietwagens...

Worauf sollte man beim Buchen eines Mietwagens achten?

Natürlich sollte man bei jedem Mietwagen auf ein paar wichtige Details achten, um nicht vor Ort ein böse Überraschung zu erleben. So sollte man sich bereits im Voraus darüber informieren, welche Fahrzeuge in der gebuchten Fahrzeugklasse vorhanden sind. So wird zum Beispiel mit einem geräumigen Kombi geworben, in der gleichen Klasse allerdings auch ein sportlicher SUV geführt. Deswegen sollte bei der Anmietung eine Bemerkung geschrieben werden, die die eigenen Ansprüche an das Fahrzeug unterstreicht.

Sollte in der gewählten Kategorie kein Fahrzeug vorhanden sein, das den eigen Wünschen entspricht, sollte man vor Ort bereit sein, einen sogenannten Upsell zu nutzen. Hierbei wird für eine geringe Gebühr ein größeres Fahrzeug vermietet. Da die Mitarbeiter bei diesen Gebühren oft eine Provision erhalten, werden sie sehr bemüht sein, alle Wünsche des Kunden zu erfüllen. Oft sind die für den Upsell aufgerufenen Gebühren verhandelbar. Es sollte also nicht sofort auf das erste Angebot eingegangen werden, nur weil es sich vielleicht um das Traumauto handelt, denn oft wird die Summe kleingeredet und versucht, die Touristen zum Buchen einer höheren Kategorie zu bewegen. So wird für einen Kombi der Kompaktklasse zum Beispiel ein Golf mit dem Basis Motor und ohne jegliche weitere Ausstattung in Aussicht gestellt, für die höhere Klasse aber ein top ausgestattetes Modell mit hervorragendem Motor. Hierbei sollte der Kunde sich nicht von Emotionen leiten lassen, sondern den tatsächlichen Nutzen des Fahrzeugs bedenken, denn oft reicht auch das kleinere Fahrzeug für die eigenen Bedürfnisse.
Generic Beach DE_300x250

Entdecken Sie die schönsten Reiseziele:

Empfehlung:

Kostenloser Newsletter:

Alle Kapitel von www.reise-nach-italien.de:

Städte und Landschaften  Alles für Ihre Italienreise  Politik und Gesellschaft  Italienische Geschichte
Italienische Sprache  Kunst und Kultur  Italienische Küche  Italiener und Deutsche

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2016


Contatto e copyright