Urlaub in Italien - Alles über die Städte und Regionen Italiens

Die Eremitanikirche, die Arenakapelle und der Dom von Padua

Auf Facebook teilen
Ein Besuch in Padua lohnt schon allein wegen der einzigartigen Kunstschätze, die hier zu bewundern sind.

Die Eremitani-Kirche:

Padua - Die Eremitani-Kirche
Auch die italienischen Städte wurden im 2. Weltkrieg durch Bomben zerstört, wenn auch nicht in dem
systematischen Umfang wie die deutschen. Ein Opfer der Bomben wurde z.B. die Eremitani-Kirche
(Baubeginn 1264). Nur einige Teile des Freskenzyklus von Mantegna, einem der bedeutendsten Maler
der Frührenaissance, haben die Zerstörungen überdauert, nach dem Krieg wurden sie teilweise restauriert.
Die Fotos der Kirche in den Tagen nach dem Bombenangriff von 1944 sind in der Kirche ausgestellt.
Alle Fotos der Eremitani-Kirche: Wolfgang Pruscha
Padua - Die Fresken der Eremitani-Kirche
Oben und unten:
Teile der erhaltenen Fresken von Mantegna.
Padua - Die Fresken der Eremitani-Kirche

Unterkünfte in Padua:

Hotels, Pensionen und B&B in Padua
Ferienwohnungen in Padua und Umgebung

Die Arenakapelle:

Padua - die Arenakapelle
Von außen eher unscheinbar, von innen einer der schönsten und künstlerisch wichtigsten Kirchenbauten Italiens (heute nur Museum): die Arenakapelle (Capella degli Scrovegni). Sie wurde 1302-1305 gebaut und ist vollständig ausgemalt mit einzigartigen Fresken Giottos. Der Bauherr war Enrico Scrovegni, ein reicher Bankier, Kaufmann und Adliger aus Padua.
Foto: Wolfgang Pruscha
Die Fresken der Arenakapelle
Der Innenraums der Arenakapelle. Die Kapelle ist 20,5 m × 8,5 m groß und 18,5 m hoch.
Der Besuch ist allerdings nur mit vorheriger Reservierung möglich und nur eine begrenzte Besucherzahl hat für jeweils 15 Minuten Zutritt.
Foto: José Luiz Bernardes Ribeiro

Der Dom von Padua:

Der Dom von Padua
Der Dom von Padua (16. Jahrhundert, die Fassade blieb leider unvollendet). Besonders interessant ist das Baptisterium (rechts, das ganz mit Fresken des Florentiners Giusto de' Menabuoi ausgemalt ist.
Foto: Wolfgang Pruscha
Die Fresken im Baptisterium
Ein Teil der Fresken in der Taufkapelle.
Foto: Wolfgang Pruscha

Mehr über die Sehenswürdigkeiten in Padua und Umgebung:


     

Mehr haben vom Urlaub in der Region Venetien:

Noch mehr Tipps >>

Andere Reservierungsservices:

Flüge vergleichen und günstig buchen
Flüge
nach Italien
Günstig Parken am Flughafen
Parken
am Flughafen
Autovermietung in Italien
Mietwagen
in Italien
Organisierte Busreisen nach Venetien
Busreisen
nach Venetien

Wenn Sie mehr über Padua und die Region Venetien wissen wollen:

Reiseführer von Venedig    Reiseführer von Venedig    Reiseführer von Venedig    Reiseführer von Venedig    Reiseführer von Venedig
Reiseführer, Straßen- und Wanderkarten
von Venetien

Wie ist das Wetter in Padua?

WetterOnline
Padua
Das Wetter in Padua heute
und in den nächsten Tagen
Das Wetter in Padua
Die angegebenen Temperaturen und die Zahl der Regentage sind Durchschnittswerte,
ermittelt auf der Basis der Daten der letzten Jahre.
Quelle: Wikipedia

Andere nützliche Infos:

Wie ist das Wetter der Region Venetien?
Das Wetter in anderen
Städten der Region Venetien
Geographische Namen auf italienisch und deutsch
Geographische Namen
auf italienisch und deutsch
Die Geographie Italiens
Die Geographie
Italiens

Spezieller Tipp:

Kulinarische Spezialitäten aus Venetien
Kulinarische Spezialitäten
aus Venetien

Diese Seite kommentieren:

Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...
Ihr Kommentar zu dieser Seite

Entdecken Sie mehr über:

Die Region Venetien
Die Region Venetien
Italien - alle Städte und Landschaften
Alle Städte und Landschaften Italiens
Italien-Shop
Italien-Shop: Bücher, Multimedia,
T-Shirts, Kunsthandwerk, Kulinarisches
Italien in Facebook
Eine lebhafte Gruppe in Facebook:
"Italien - wie es leibt und lebt"

Italienisch? Kein Problem!

Online Italienisch lernen
Online Italienisch lernen
Jetzt kostenlos ausprobieren!
Übersetzungen in 80 Sprachen
Übersetzungen in 80 Sprachen
Lieferung in 24 Stunden

Italien-Newsletter:

Newsletter von "Reise nach Italien"


Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2018


Impressum