Reise nach Italien - Deutsches Italienportal

Ostia

Lido di Ostia
Lido di Ostia - an diesen Stränden baden die Einwohner Roms
Foto:  Ra Boe

Ostia in Kürze:

  • offizieller Name: Lido di Ostia
  • administrativer Status: Stadtteil von Rom
  • Entfernung von Rom: ca. 30 km
  • geografische Lage: an der Mündung des Tibers am Tyrrhenischen Meer
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 7 m
  • Einwohner: 94.500
  • Wirtschaft: Tourismus
  • Lokaler Feiertag: 28. August (Fest des Stadtpatrons Sant'Agostino)
  • Lage der Ausgrabungsstätten von Ostia Antica: ca. 4 km östlich vom Stadtzentrum von Ostia
  • Autokennzeichen: RM

Zur besseren Orientierung:

Ostia Antica
Die Strandpromenade von Ostia
Foto:  Bats, N.

Lido di Ostia:

Wegen seines langen Sandstrandes ist Ostia eines der beliebtesten sommerlichen Ausflugsziele der Einwohner Roms. Es ist von Rom aus auch bequem in einer halben Stunde mit der Metro oder mit dem Lokalzug (Ferrovia Urbana) zu erreichen, der an bestimmten Tagen bis zu 12 Mal die italienische Hauptstadt mit dem Strand verbindet. Obwohl sich der Strand kilometerlang an der Küste hinzieht, wird es im Sommer doch gelegentlich eng, für die sonnenhungrigen Großstädter aus der nahen Hauptstadt ist Ostia eben nur einen Katzensprung entfernt. Die touristischen Infrastrukturen sind exzellent, aber wer einen ruhigen und erholsamen Strandurlaub vorzieht, sollte besser weiter südwärts buchen, denn vor allem an den Wochenenden ist es hier manchmal ziemlich laut: Vergnügungsmöglichkeiten gibt es rund um die Uhr, an Diskotheken herrscht kein Mangel und die Strandrestaurants zeigen im Sommer auf großen Leinwänden Kinofilme.
Ostia Antica
Das antike Theater von Ostia Antica
Foto:  Livioandronico2013

Ostia Antica:

In der Antike lag Ostia, die Hafenstadt des alten Roms, direkt am Meer. Heute, durch die jahrhundertelangen Anschüttungen des Tibers, liegt Ostia Antica etwa 4 km vom Meer entfernt. Die Ausgrabungsstätten von Ostia sind, nach Pompeji, die ausgedehntesten und eindrucksvollsten von Italien, ihre Ruinen - meist aus dem 2.-4. Jahrhundert n.Chr. - vermitteln ein anschauliches Bild vom Alltagsleben der Römer. Damals war Ostia ein dicht besiedelter Ort, dessen drei- vierstöcligen Wohnhäuser denen im kaiserlichen Rom um nichts nachstanden. Hier gibt es die Reste von Thermen, Theatern, Tempel, Geschäften, Wirtshäusern und Sportanlagen.
Ostia Antica
Nach Pompeji sind die Ausgrabungsstätten von Ostia Antica die ausgedehntesten von Italien
Foto:  Marie-Lan Nguyen

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterkünfte in Ostia:

Wie ist das Wetter in Ostia?

WetterOnline
Ostia

Diese Seite kommentieren:

Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Entdecken Sie die schönsten Reiseziele:

Empfehlung:

Kostenloser Newsletter:

Alle Kapitel von www.reise-nach-italien.de:

Städte und Landschaften  Alles für Ihre Italienreise  Politik und Gesellschaft  Italienische Geschichte
Italienische Sprache  Kunst und Kultur  Italienische Küche  Italiener und Deutsche

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2016


Contatto e copyright