Aktionsbanner 728x90

Urlaub in Italien - Alles über die Städte und Regionen Italiens

Mozzarella mit Tomaten und Basilikumeis

Mit freundlicher Erlaubnis der Zeitschrift "La Cucina Italiana".
 
Kategorie: Vorspeisen
(siehe auch: andere Vorspeisen)
Mozzarella mit Tomaten und Basilikumeis
Foto: Cucina Italiana

Caprese con gelato al basilico
Mozzarella mit Tomaten und Basilikumeis

Zubereitungszeit: 15 Minuten
und die Zeit zum Gefrieren der Eiscreme

Zutaten für 6 Personen:

  • 400 g Büffelmozzarella
  • 300 ml Milch
  • 200 ml Schlagsahne
  • 140 g Strauchtomaten
  • 75 g geriebener Parmesan
  • 45 g Pinienkerne
  • Basilikum
  • bestes Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Milch zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen und mit 8 g Salz, 15 g gehacktem Basilikum und dem geriebenen Parmesan vermischen; abkühlen lassen.
  • Die erkaltete Milch durch ein Sieb gießen und mit der Sahne vermischen. 30 g Basilikum mit 45 g Pinienkernen pürieren und ebenfalls unterrühren.
  • Die Masse in die Eismaschine füllen und in ca. 50 Minuten gefrieren lassen (bis die Konsistenz dicht und cremig ist).
  • Inzwischen die Tomate und den Mozzarella in Scheiben schneiden.
  • Das fertige Eis mit einem Portionierlöffel zu 6 Kugeln ausstechen. Diese in ebenso viele Schälchen füllen. Die Mozzarella- und Tomatenscheiben auf 6 Teller verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit einer Prise Salz bestreuen. Mit Basilikumblättchen garnieren und die Schälchen mit dem Eis auf den Tellern anrichten.
Spezieller Tipp:
Wir haben Büffelmozzarella statt normalem Mozzarella aus Kuhmilch verwendet, da Büffelmozzarella einen stärker ausgeprägten Geschmack hat und hervorragend zum aromatischen Basilikumeis passt. Wir empfehlen, das Eis erst kurz vor dem Servieren zuzubereiten, da Eis seine Konsistenz verändert, wenn es über längere Zeit gefroren ist.

Dazu passende italienische Weine und andere italienische Spezialitäten:

Alle anderen italienischen Rezepte:

Über die Zeitschrift "La Cucina Italiana":

Dieses Rezept wurde mit freundlicher Erlaubnis der Zeitschrift La Cucina Italiana veröffentlicht. Seit Mitte 2015 ist sie leider nicht mehr in deutscher Sprache erhältlich.

Auf Facebook teilen

Entdecken Sie alle anderen Seiten über:

Empfehlung:

Kostenloser Newsletter:

Alle Kapitel von www.reise-nach-italien.de:

Städte und Landschaften  Alles für Ihre Italienreise  Politik und Gesellschaft  Italienische Geschichte
Italienische Sprache  Kunst und Kultur  Italienische Küche  Italiener und Deutsche

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2016


Contatto e copyright