Reise nach Italien - Deutsches Italienportal

Mit dem Kreuzfahrtschiff in Messina

Messina, die drittgrößte Hafenstadt von Sizilien, ist ein beliebter Anlaufpunkt für Kreuzfahrten. Ursula Wiegand erzählt hier von der Stadt - und von dem Schiff. Beide haben sie begeistert.
Messina
Das Kreuzfahrtschiff MSC Splendida im Hafen von Messina
Alle Fotos auf dieser Seite: Ursula Wiegand

Messina in Kürze:

  • geographische Lage: an der nordöstlichen Spitze Siziliens, an der Straße von Messina (ca. 3 km vom italienischen Festland)
  • Provinz: Messina
  • Region: Sizilien
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 3 m
  • Einwohner: 242.000
  • lokaler Feiertag: 3. Junar (Fest der Madonna della Lettera)
  • Wirtschaft: Werften, Metallverarbeitung, chemische Industrie, Fischfang, Nahrungsmittelindustrie, Tourismus
  • Autokennzeichen: ME

Zur besseren Orientierung:

Messina, Sizilien
Die Position von Messina
auf der Insel Sizilien
Messina, Stadtplan online
Klicken Sie auf den Stadtplan von Messina, um ihn zu vergrößern
Entfernungenstabellen
Entfernungen von Messina
Entfernungstabellen Deu-Ita

Der Bericht von Ursula Wiegand:

Die Uhr zeigt kurz nach 6 Uhr morgens als unser Schiff, die MSC Splendida, Messina ansteuert. Schon von weitem fällt die „Madonnina“ auf, eine 60 Meter hohe Säule mit einer Marienfigur, die den Hafen beschützt und die einlaufenden Schiffe begrüßt. Mit selbstverständlicher Perfektion manövriert Kapitän Giuliano Bossi, der aus einem Dorf in Cinque Terre stammt, den „großen Pott“ an den Kai.

Die meisten Passagiere stehen staunend an Deck. Malerisch taucht die Stadt mit ihren zahlreichen Kirchen aus dem Morgennebel auf. Schnell besiegt Italiens Sonne die dräuenden Wolken, und Messina präsentiert sich in sattem Glanz. Also schnell von Bord.
Messina
Blick vom Hafen auf die Stadt

Einige starten zum Ausflug nach Taormina...

...ich schaue mir lieber die Stadt an, und das ist hier eine einfache Übung. Bis zum Zentrum sind es keine 5 Minuten. Beim Überqueren der lebhaften Via Garibaldi fällt sofort ein markantes Gotteshaus zwischen den Bäumen auf. Es ist die Chiesa dei Catalani aus dem 12./13. Jahrhundert. Die Kirche mit ihren normannischen und arabischen Stilelementen zählt zu den architektonischen Schätzen der Stadt. Leider ist sie zu dieser frühen Stunde noch geschlossen.

Wenige Schritte weiter erhebt sich der Dom

Der Dom aus dem 12. Jahrhundert ist das bedeutendste Baudenkmal Messinas. Der aber wurde ähnlich wie große Teile der Stadt - durch das Erdbeben von 1908 und nochmals im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört. Doch die Menschen in Messina verfielen nicht in Lethargie. Beherzt haben sie den Dom und andere Bauten möglichst originalgetreu wieder aufgebaut.

Beim Hineingehen imponieren seine Größe und die farbige Decke. Auf einem Mosaik über dem Hochaltar thront ein gütiger Jesus, flankiert von zwei Engeln. Noch wichtiger ist den Italienern jedoch die Madonna. Ihr Schmuckgewand, ein 20 Pfund schwerer Goldmantel voller funkelnder Edelsteine, ist das wertvollste Stück in der Schatzkammer.
Messina
Das Mosaik über dem Altar
An den Dom schließt sich ein 60 Meter hoher Glockenturm an, ein Nachbau des originalen Campanile, der einst der höchste Siziliens gewesen ist. Seit 1933 schmückt ihn eine astronomische Uhr, die um 12 Uhr mittags die Zuhörer mit einem Glockenspiel erfreut.
Messina
Die astronomische Uhr am Glockenturm des Doms
Einige Besucher steigen nun zur Stadtrundfahrt in einen offenen Bus, ich gehe lieber zu Fuß. Eine Frau deutet auf eine Treppe, die zu meinem Ziel führt, dem Santuario Madonna di Montalto, einem Marienheiligtum am Berg. Still ist es hier oben. Fast ungestört kann ich die Kirche mit dem hellblau getönten Altarraum betrachten.
Messina  Messina
links: der Franciskus-Tempel
rechts: der Innenraum des Santuario Madonna di Montalto

Noch schöner ist der Rundblick...

...und der zeigt mir gleich mein nächstes Ziel: das Sacrario Cristo Re, den Christkönigstempel, ein Bauwerk von 1937. Über verwitterte Stufen steige ich bergab, um dann wieder an Höhe zu gewinnen. Mächtig überragt seine Kuppel Profanbauten und Bäume. Daneben ein witzig-kleiner Glockenturm und vor dem Portal ein modernes, ganz schlichtes Kruzifix. Drinnen an den Wänden die Grabplatten unzähliger gefallener Soldaten. Ihrem Gedenken ist dieses Bauwerk gewidmet. Das Schönste ist auch hier die Aussicht über die Stadt bis aufs Meer.
Messina
Das Sacrario Cristo Re, der Christkönigstempel

Zeit fürs Shopping

Nach einem Abstecher zum Franziskus-Tempel bleibt noch etwas Zeit fürs Shopping auf der Via Garibaldi. Was kaufe ich? Natürlich eine schicke Handtasche und feine Stiefel, das typische Italien-Souvenir, zumindest für Frauen.

Pünktlich um 14 Uhr legt die MSC Splendida wieder ab. Gerade sitze ich oben im Yacht Club Deck beim Tee, als sich durchs Fenster der schmauchende Stromboli abzeichnet. Alle springen aus den Pools und eilen an die Reling, um diesen Anblick nicht zu verpassen. Wie auf Bestellung stößt der Vulkan heiße Dämpfe aus. Ein spektakuläres Arrivederci von Sizilien!

Über das Schiff MSC Splendida

Das Schiff wurde am 12. Juli 2009 von Sophia Loren und José Carreras getauft. Es ist 333 Meter lang, fast 77 Meter hoch, hat 18 Decks und bietet Platz für fast 4.000 Gäste (siehe Foto).
Eine Besonderheit: rund 80 Prozent der Kabinen besitzen einen Balkon.

Typisch für MSC sind die schicke italienische Ausstattung, die gute Küche und die Familienfreundlichkeit. An Bord wimmelt es daher von Kindern, besonders in der Ferienzeit. Erholung und Spaß bieten u.a. mehrere Swimming Pools, eine Riesenrutsche für Kinder, diverse Spas und Sportanlagen, Theater, Bars und eine Disco. Auf dem Schiff gibt es deutschsprachige Hostessen sowie Durchsagen und Menükarten in deutscher Sprache.

Alle anderen Infos über das Schiff und die Kreuzfahrten finden Sie hier: www.msc-kreuzfahrten.de
  
Text und Fotos: Ursula Wiegand
Ursula Wiegand ist eine erfahrene Reise- und Kulturjournalistin, die für diverse Blätter arbeitet. Italien gehört zu ihren Lieblingszielen.

Von Ursula Wiegand sind auch die folgenden Seiten:
Turin - Turin kulinarisch - Ledrotal - Lago Maggiore - Malcesine - Verona - Emilia-Romagna im Herbst - Ferrara - Modena - Der Wanderweg Via Romea - Lucca - Lucca und Puccini - Capri

Unterkünfte in Messina:

Reiseführer, Stadtpläne, DVDs:

Wie ist das Wetter in Messina?

WetterOnline
Messina
Das Wetter in Messina
Durchschnittliche Höchst- und Tiefsttemperaturen, Wassertemperaturen und Regentage in Messina
Quelle: Wikipedia

Spezielle Tipps:

Andere wichtige Informationen:

Messina - Touristische Informationen
Messina
Piazza Cairoli, 45
Tel. +39 090 2935292
azienturismo@turismomessina.it
Offizielle Webpräsenz der Stadt Messina
Offizielle Webpräsenz
der Stadt Messina:
www.comune.messina.it
.

Auf Facebook teilen

Diese Seite kommentieren:

Bis jetzt gibt es keine Kommentare ...

Entdecken Sie die schönsten Reiseziele:

Empfehlung:

Kostenloser Newsletter:

Alle Kapitel von www.reise-nach-italien.de:

Städte und Landschaften  Alles für Ihre Italienreise  Politik und Gesellschaft  Italienische Geschichte
Italienische Sprache  Kunst und Kultur  Italienische Küche  Italiener und Deutsche

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2016


Contatto e copyright