Reise nach Italien - Deutsches Italienportal

3 x Italien - für den kleinen Geldbeutel

Italien - eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Die Vielseitigkeit des Landes fasziniert Urlauber mit ganz verschiedenen Bedürfnissen. Familien mit kleinen Kindern fühlen sich hier ebenso wohl wie verliebte Pärchen und abenteuerlustige Aktivurlauber.
Urlaub mit Kindern
Ein Urlaub mit Kindern muss nicht teuer sein!
Foto:
www.milchzwerge.de

Bibione und Lignano Sabbiadore - Erholung für die ganze Familie:

Italien gilt als eines der kinderfreundlichsten Länder Europas. Besonders abwechslungsreich gestaltet sich der Aufenthalt für Familien in Bibione: Der an der adriatischen Küste gelegene Urlaubsort im nördlichen Venetien ist voll und ganz auf Unterhaltung ausgerichtet - und berücksichtigt dabei die unterschiedlichsten Bedürfnisse aller Altersstufen. Hier finden sich viele familienfreundliche Anlagen, die nicht nur Ermäßigungen für Kinder, sondern oftmals auch zusätzlichen Service wie Baby- oder Kinderbetten, Fläschchenwärmer und spezielle Spielbereiche für den Nachwuchs anbieten. Während sich die Eltern am Strand erholen, können Kinder im Rahmen eines kostenlosen Programms an Spielen teilnehmen, sich verkleiden, die Regeln einzelner Sportarten kennenlernen oder sich in Bastelwerkstätten austoben.

Im nur wenige Kilometer von Bibione entfernten Lignano Sabbiadoro wartet ein ganz besonderes Vergnügen: Die Einrichtungen "Aquasplash" und "Gulliverlandia" locken mit Attraktionen wie Wasserspielen, Rutschen, Piratenschiffen und einer Reise um die Welt viele Besucher an. Bleibende Erinnerungen bei Groß und Klein schafft auch der Zoo von Lignano. In dem rund 10 Hektar großen Botanischen Garten mit lokaler Fauna und exotischen Pflanzen sind mehr als 1.500 Reptilien, Säugetiere und Vögel zuhause.
Das Kolosseum in Rom
Das Kolosseum
Foto: Andreas Ribbefjord

Rom - die "ewige Stadt":

Die Hauptstadt Italiens zeichnet sich aus durch eine außerordentliche kulturelle Vielfalt und spektakuläre Zeugnisse aus der Zeit des Römischen Reiches. Im oftmals auch als "Ewige Stadt" bezeichneten Rom reihen sich die Wahrzeichen aneinander, im wahrsten Sinne des Wortes: Monumente wie das Amphitheatrum Flavium (Kolosseum), das Forum Romanum, der Petersdom und das Vatikanische Museum zeugen von der beeindruckenden Vergangenheit der Stadt. Einige der Sehenswürdigkeiten können auch kostenlos besichtigt werden. Hierzu zählen

- die vatikanische Basilika St. Peter,
- die Kirche Santa Maria della Vittoria,
- die Spanische Treppe,
- die Trajanssäule und
- das Museum der Römischen Republik und der Erinnerung an Garibaldi.


Für verliebte Paare am Trevi-Brunnen einen besonderen, bezaubernden Ritus. An der rechten äußeren Seite des Brunnens gibt es keines rechteckiges Becken, Fontana degli Innamorati genannt. Wenn Verliebte aus dem Wasser dieses Beckens trinken, werden sie die ewige Liebe genießen können.

Sparen im Urlaub:

Das vielseitige Italien hält eine Menge preisgünstiger und z.T. kostenloser Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für Touristen mit knappem Geldbeutel bereit. Durch die Nutzung eines Gutscheinportals wie Gutscheinpony.de können Reisende zusätzlich sparen: Hier sind verschiedene Codes genannt, mit denen Unterkünfte, Flüge oder Pauschalreisen günstiger gebucht werden können.
Grande Traversata delle Alpi
Der "Grande Traversata delle Alpi" ist ein Paradies für Wanderer
Foto: Touriste

Piemont - für einen Urlaub voller Abenteuer:

Im Nordwesten Italiens befindet sich die - im Vergleich zu anderen Gebieten - touristisch nur wenig erschlossene Region Piemont, die sich durch Gastfreundschaft und eine liebenswürdige Ursprünglichkeit auszeichnet. Er ist das perfekte Ziel für abenteuerlustige Aktivurlauber: Die hier verlaufenden Wanderwege zählen zu den schönsten der Alpen und bieten dem Wanderer nicht nur eine faszinierende Natur, sondern auch jede Menge kulinarischer Köstlichkeiten. Der bekannteste von ihnen ist der im schweizerischen Wallis beginnenden und an der ligurischen Küste endende Grande Traversata delle Alpi (GTA), der auf der Basis ehemaliger Bauern- und Militärpfade errichtet wurde, jenseits des Massentourismus. Von diesen alten Wegen profitieren auch Mountainbiker, die im zum Teil wie vergessen wirkenden Meira-Tal jede Menge unvergesslicher Touren fahren können. Eine der sehenswürdigsten Städte der Region ist Turin, die Hauptstadt des Piemont, mit ihrem historischen Zentrum voller mittelalterlicher Treppen. Hier ist neben der Mole Antonelliana, dem Wahrzeichen der Stadt, auch das heilige Grabtuch von Jesus zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Entdecken Sie hier alle Seiten über:

Empfehlung:

Kostenloser Newsletter:

Alle Kapitel von www.reise-nach-italien.de:

Städte und Landschaften  Alles für Ihre Italienreise  Politik und Gesellschaft  Italienische Geschichte
Italienische Sprache  Kunst und Kultur  Italienische Küche  Italiener und Deutsche

Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2016


Contatto e copyright