Urlaub in Italien - Alles über die Städte und Regionen Italiens

Urlaub in Italien -
mit dem Auto oder mit dem Flugzeug?

Die Städte und Regionen Italiens Die italienische Sprache Italiener und Deutsche Die italienische Küche Kunst und Kultur Gesellschaft und Politik Die Geschichte Italiens
Urlaub in Italien - mit dem Auto oder mit dem Flugzeug?
Die Entscheidung, ob man die nächste Urlaubsreise mit dem eigenen Auto oder mit dem Fliugzeug unternehmen will, ist nicht immer leicht zu treffen.
pixabay.com © Pexels (CC0 Creative Commons)

Italienreise mit dem eigenen Auto:

Im Vergleich zu anderen Mittelmeerländern ist Italien für die Deutschen ein relativ nahes, leicht zu erreichendes Urlaubsland. Wenn eine Familie aus München eine Reise an den Gardasee plant, hat eine Flugreise für sie wenig Sinn: die 350-400 km bis zum Urlaubsziel sind bequem in maximal vier bis fünf Stunden zu schaffen und wenn sie frühmorgens losfahren, um die immer möglichen Staus zu vermeiden, brauchen sie vielleicht auch weniger.

Aber Achtung: der italienische Stiefel zieht sich lang hin und bei einem Urlaub in Süditalien kann die Autofahrt lang und stressig werden und ist sicher nicht mehr an einem Tag zu schaffen: von Berlin nach Apulien oder Sizilien sind je nach Reiseroute zwischen 2.000 und 2.200 km zu bewältigen, was im Hochsommer - auch bei gut funktionierender Klimaanlage im Auto - kein reiner Spaß ist, gerade auch, wenn Kinder im Auto sind. Bei der Rückreise noch mal das gleiche, und das bedeutet, dass gut vier Urlaubstage nur mit Hin- und Rückreise vergehen. Wenn Sie mehr wissen wollen: Entfernungstabellen Deutschland-Italien.

Beim Urlaub mit dem eigenen Auto, jedenfalls wenn Sie nach Mittel- oder Süditalien fahren wollen, brauchen Sie also mehr Zeit. Aber wenn Sie diese Zeit haben, bietet das eigene Auto etliche Vorteile: im Auto spielt das Gewicht Ihres Reisegepäcks - anders als beim Flugzeug - keine Rolle. Die einzige Begrenzung ist das Volumen Ihres Kofferraums. Auch Fahrräder sind ohne große Probleme mit dem Auto zu transportieren, ganz abgesehen vom Mitführen von Haustieren.

Und mit dem Auto ist man natürlich sehr viel flexibler: man kann Halt machen, wo man will und kurzfristige Änderungen der Reiseroute sind auch kein Problem. Und während man bei einer Flugreise nur die Wolken von oben bewundern kann, können Sie bei der Reise mit dem eigenen Auto die Schönheiten der italienischen Landschaften genießen.

Was oft vernachlässigt wird:

Die Kosten! Die Spritpreise in Italien sind höher als die in Deutschland oder in Österreich, im Internet finden Sie eine Übersicht über die Preise für Super oder Diesel in Italien. Zu beachten ist allerdings, dass die auf dieser Seite angegebenen Preise Durchschnittspreise sind, die Preise auf den Autobahnen können auch bis zu 20-30 Cent pro Liter höher liegen.

Ein anderer Kostenfaktor sind die Autobahngebühren: vom Brenner bis Rom bezahlenn Sie (hin- und zurück) über 100 Euro, bis Neapel (jeweils hin- und zurück) fast 150 Euro. Und wenn Sie Ihre Fahrt häufig unterbrechen und dabei die Autobahn verlassen, wird es noch teurer.

Italienreise mit dem Flugzeug:

Wenn Sie auf Ihrer Italienreise nur auf Erholungssuche sind, dann empfiehlt sich eine Pauschalreise: Flug, Transfer, Hotel alles inklusive. Das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie dann an einen Ort gebunden sind, denn die meisten Hotels bieten auch Ausflüge in die nähere Umgebung an.

Dank den Billigfliegern, die inzwischen zahreiche italienische Städte anfliegen, sind die Preise in den letzten auch um einiges gesunken. Bei der Entscheidung Auto oder Flugzeug, empfiehlt es sich also, alles gut durchzukalkulieren.

Fly & drive:

Für den, der lange Autofahrten scheut, aber am Urlaubsort trotzdem flexibel sein will, gibt es natürch noch die Option Fly & Drive, die immer beliebter wird: wenn Sie z.B. Sizilien erkunden wollen, können Sie den Flieger nach Palermo oder in eine andere sizilianische Stadt buchen und dort am Flughafen den Mietwagen abholen.

Nützlicher Hinweis:

Egal, welche Urlaubsart Sie wählen, sollten Sie immer die Kostenfrage im Auge behalten. Und wenn das Budget knapp ist, muss man nicht unbedingt verzichten. Kurzzeit- oder Minikredite, wie z.B. bei Anbietern wie Vexcash, können über viele Probleme hinweg helfen.

Auch das könnte Sie interessieren:


Hotels, Pensionen und B&B in Italien
Hotels, Pensionen und B&B
in Italien
Ferienwohnungen in Italien
Ferienwohnungen
in Italien
Flüge nach Italien vergleichen und günstig buchen
Flüge
nach Italien
Günstig Parken am Flughafen
Günstig Parken
am Flughafen
Autovermietung in Italien
Mietwagen
in Italien
Busreisen nach Italien
Busreisen
nach Italien

Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien    Reiseführer und Straßenkarten von Italien
Reiseführer, Straßen-
und Wanderkarten von Italien

Wie ist das Wetter in Italien?
Wie ist das Wetter
in Italien?
Die Geographie Italiens
Die Geographie
Italiens
Geographische Namen auf italienisch und deutsch
Geographische Namen
italienisch - deutsch


Online Italienisch lernen
Online Italienisch lernen
Jetzt kostenlos ausprobieren!
Übersetzungen in 80 Sprachen
Übersetzungen in 80 Sprachen
Lieferung in 24 Stunden


Diese Website gehört zu den wichtigsten deutschen Internetadressen 2019


Impressum