Lastminute-Express.de

www.reise-nach-italien.de

Reise nach Italien - Deutsches Italienportal

Malcesine am Gardasee - beliebt zu allen Zeiten

Der Gardasee - Infos

Der Gardasee - Fotos

Malcesine

Kurzurlaub am Gardasee

Valtènesi - die unbekannte Seite des Gardasees

Der Park Sigurtà

Der Gardasee in der deutschen Literatur

Hotels am Gardasee

Ferienwohnungen am Gardasee

Busreisen an den Gardasee

Die Regionen von Italien

Aostatal, Piemont

Ligurien

Lombardei

Trentino-Südtirol

Venetien

Venedig

Gardasee

Friaul Julisch Venetien

Emilia-Romagna

Toskana

Florenz

Umbrien

Marken

Abruzzen

Molise

Rom

Latium

Kampanien

Kalabrien

Apulien

Basilikata

Sizilien

Sardinien

Newsletter

Impressum

Gardasee. Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps

Eberhard Fohrer:
Gardasee -
Reiseführer


Mehr Bücher über Italien...

Home > Städte und Landschaften > Gardasee > Malcesine
Was 1786 Goethe am Städtchen Malcesine faszinierte, zieht auch heute noch viele Touristen an. Artikel von Ursula Wiegand.


Die stolze Skaligerburg von Malcesine

Es war einmal - da beobachteten die Bürger von Malcesine misstrauisch ein kleines Boot auf dem See unterhalb ihrer mächtigen Burg. Warum skizzierte der Mann in dem Kahn die Festung? Und weshalb kam er sogar herauf, um im Burghof deren Hauptturm zu zeichnen? Das ist wohl ein Spion, dachten sie und stellten ihn einige Tage unter Hausarrest.

Nein, es war Wolfgang von Goethe, der im September 1786 diese Skaligerburg aus dem 13. Jahrhundert aufs Papier bannte und sich dadurch verdächtig machte. Wir verstehen ihn genau. Dieses stolze Bauwerk ist nach wie faszinierend. Klar, dass wir dort auch den Goetheraum besichtigen, den man inzwischen eingerichtet hat. Und genau wie er schauen wir von hier oben begeistert über Malcesines rote Ziegeldächer auf den schimmernden Gardasee.

Ursula Wiegand, die Autorin dieses Artikels, ist eine erfahrene Reise-
und Kulturjournalistin, die für
diverse Blätter arbeitet.
Italien gehört zu ihren Lieblingszielen.


Der Blick von der Burg auf das Häusergewirr der Stadt

Unten lockt die Altstadt mit verwinkelten Gassen, vielen Lädchen und dem pittoresken Alten Hafen. In einem Restaurant am Wasser genießen wir diese malerische Szenerie, ähnlich wie es Goethe seinerzeit getan haben mag. Sicherlich würde er heutzutage die Fahrgastschiffe bestaunen, würde wie viele andere Besucher an Bord gehen und vorbei an Limone, wo einst die Zitronen blühten, bis nach Riva del Garda schippern.


Der Hafen von Malcesine

1786 hatte er sich in Torbole eingemietet und pries „die Herrlichkeit des Wasserspiegels". Jetzt würde er wohl die Surfer bewundern, die hier über den See flitzen. Am Vormittag sausen sie mit dem Vento, dem Nordwind, gen Süden. Ab Mittag bläst sie die von Süden einsetzende Ora wieder nach Torbole zurück. Idealer geht’s kaum. Aus diesem Grund strömen Surfer von nah und fern herbei. Es wimmelt nur so auf dem Wasser.

Wahrscheinlich würde sich Goethe, sportlich wie der in jüngeren Jahren war, auch solch ein Board mieten oder ein Rennrad und wie die tollen Männer mit ihren gestählten Waden und wie die fitten jungen Frauen um den See biken.


Am Gardasee kommen Sportsfreunde aller Art voll auf Ihre Rechnung

Uns aber reizt an diesem sehr warmen Sommertag die neue Seilbahn zum Monte Baldo. Klitzeklein wirkt Malcesine von hier oben. Wir stapfen über den langgezogenen Bergrücken, auf dem einige Kühe grasen. Frisch und kühl weht der Wind. Da – Gleitschirmflieger! Elegant schweben sie zu den Wolken empor, dann wieder Richtung See, der jetzt ganz dunkelblau wirkt. „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.“ Lautet ein Song. Für die Paraglider sicherlich.


Links: auf dem Weg zum Gipfel des Monte Baldo - rechts: Paraglider hoch über dem Gardasee

Unten am See hocken derweil viele Sonnenanbeter ganz nahe am Wasser. Da braucht es nicht unbedingt eine richtige Badestelle wie in Cisano. Ein paar Steine am Ufer tun’s auch, um sich darauf zu bräunen oder in die Fluten zu gleiten.


Strand ist überall...

Text und Fotos: Ursula Wiegand

Die Hotelempfehlung von Ursula Wiegand:

Hotel Caesius
Das Hotel Caesius bietet Gratistransfer von und zu den Flughäfen Verona-Villafranca und Brescia-Montichiari sowie den Bahnhöfen Verona Porta Nuova und Peschiera. Alle weiteren Infos auf der Webseite des Hotels.

Andere Unterkünfte am Gradasee:

Hotels am GardaseeHotels am Gardasee
Hotelreservierung online - Bezahlung erst am Urlaubsort. In Zusammenarbeit mit "Booking.com".
Ferienwohnungen am Gardasee
Mit Fotos und ausführlichen Beschreibungen. Reservierung online. In Zusammenarbeit mit "Atraveo.de".

Über die drei Regionen, die an den Gardasee angrenzen:

Venetien
Von den Dolomiten über Venedig bis zu den Sonnenschirmen der Adria.
[Kapitel]
Lombardei
Industrielles Herz Italiens, mit landschaftlichen Schönheiten und Kunstreichtümern, die ihresgleichen suchen. [Kapitel]
Südtirol und das Trentino
Herrliche Alpenregion zwischen deutscher und italienischer Kultur.
[Kapitel]

Kostenloser Newsletter:

Die Neuigkeiten dieser Website - alle 4-6 Wochen

Inhaltsverzeichnisse (etwa 650 Seiten):

Italien - Städte und Regionen

Italiener, italienische Gesellschaft, Sprache und Kultur

Hotels am Gardasee
Hotels
am Gardasee:

Ankunft:
Abreise:


Ferienwohnungen am Gardasee

Über 1.800 Ferienwohnungen
am Gardasee


Billigflüge nach Italien

Billigflüge
nach Italien


Busreisen nach Italien

Busreisen
nach Italien


Last-Minute Reisen

Last Minute
Reisen


Mietwagen buchen in Italien Mietwagen in Italien im Preisvergleich

Mietwagen
in Italien


Campingurlaub in Italien

Alles für den
Campingurlaub
in Italien


ReiseversicherungenReiseversicherungen

Versicherungs-schutz im Ausland


Bücher:
Reise und Abenteuer


Sprachurlaub in Italien

Sprachurlaub
in Italien

 

TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis - 7 Euro netto